Burgen, Festungen & Monumente

Fotos: Burg Berwartstein

Fotos: Verein Südliche Weinstraße

Foto: pixabay

Fotos:Four-à-Chaux in Lembach

Fotos: Kurt Groß

Foto: pixabay

Burg Berwartstein

 

1152 erstmals Urkundlich erwähnt zählt die ehemalige Raubritterburg zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Pfälzerwald. Voll erhalten und liebevoll restauriert liegt die Burg unweit von Dahn auf einem Hügel.

 

Die neuen Burgherren bieten von März bis Oktober täglich, von November bis Februar Samstag und Sonntag Führungen und Besichigungen an.

 

21 km vom Hotel entfernt

 

www.burgberwartstein.de

Burg Trifels

 

Über der Stadt Anweiler auf 494 Meter Höhe thront die Stauferburg auf dem Sonnenberg.

Im Mittelalter war der Trifels Reichsburg, also Aufbewahrungsort der Reichskleinodien. 1193/ 94 war hier der englische König Richard I. inhaftiert, auch bekannt als Richard Löwenherz.

 

Die Burg ist von März bis Oktober täglich geöffnet

Februar und November nur an Wochenden und Feiertagen

Dezember und Januar geschlossen.

 

32 km vom Hotel entfernt

 

www.reichsburg-trifels.de

Maginot-Linie

 

Die Maginot Linie wurd 1930 bis 1940 erbaut und stellt ein Verteiligungssystem aus Bunkern entlang der französischen Grenze zu Belgien, Luxemburg, Deutschland und Italien da. Sehr große und mächtige Anlagen finden sich in der Grenzregion Pfalz - Elsass- Lothrigen. Sie bildeten das Gegenstück zum Westwall auf der deutschen Seite.

Einer der größten und touritisch am besten erschlossenen Bunker ist die Anlage "Simserhof".

 

Von Mitte März bis Mitte November geöffnet, Führungen werden in unterschiedlichen Sprachen zu unterschiedlichen Zeitpunkten angeboten. Bitte entnehmen Sie die genauen Daten den entsprechenden Webseiten.

 

40 km vom Hotel entfernt

 

www.lignemaginot.fr/de/

www.simserhof.fr

Westwallmuseum

Festungswerk Gerstfeldhöhe

 

Ab 1938 wurde mit dem Bau des Festungswerkes Gerstfeldhöhe, als größtes der 11 A-Werke zwischen Aachen und der Weißenburger Senke, begonnen. Insgesamt 14 km Hohlgänge (darunter Maschinenhallen, ein Lazarett, eine Kaserne für 800 Mann, Schmalspurbahnhöfe, Munitionsdepots) waren geplant.

Im Sommer 1940 wurden die Arbeiten zugunsten des Atlantikwalls eingestellt. Bis dahin waren 3 Werkgruppen mit 10 Kampfständen, 4 Beobachtern und dem B-Werk Obersimten fertiggestellt, sowie ca. 5 km Hohlgänge (Stand 2006) vorgetrieben.

 

Öffnungszeiten:

Winterpause bis 31.März

jeweils Samstag und Sonntag von 13:00 bis 17:00 Uhr

 

16 km vom Hotel entfernt

 

www.westwall-museum.de

Erzgrube Sankt Anna Stollen Nothweiler

 

Eisenerzgrube Nothweiler: Möglich, dass bereits die Kelten ihre berühmten Schwerter aus Eisen aus Nothweiler schmiedeten. Sicher ist aber, dass die südpfälzischen Eisenerzvorkommen bis in das Jahr 1883 Grundlage eines florierenden Berg- und Hüttenwesens waren. Heute bietet die Gemeinde Nothweiler mit ihrem Besucherbergwerk eine einzigartige Möglichkeit, auf den Spuren der Erzgräber zu wandeln.

Seit 1978 können Besucher in den Abbauhohlräumen des Anna-Stollens die farbenprächtigen Erzbildungen im Sandstein bewundern.

 

Künstler war hier die Natur selbst: Vor über 30 Millionen Jahren stiegen heiße, eisenhaltige Wässer aus Klüften und Spalten im Gestein aus der Tiefe auf. Aus ihnen kristallisierten die Eisenerze in herrlichen Rot-, Braun- und Ockertönen aus. Auf der Suche nach den Erzen arbeiteten sich die Bergleute in Handarbeit - mit Schlägel und Eisen und ohne Schießpulver - durch den Berg.

 

Über 420 Meter führt der Rundgang, an dessen Ende man jede Menge Einblicke in die Geheimnisse der Tiefe erhalten hat.

 

Einen Einblick in den damaligen Bergbau und das Hüttenwesen im Wasgau findet man im Infozentrum beim Besucherbergwerk. Dort informier die ständige Ausstellung über verwendete Werkzeuge (Gezähne) und erzeugte Eisengussprodukte.

 

Öffnungszeiten:

April bis Oktober: Mittwoch bis Sonntag und Feiertage von 11.00 bis 17.00 Uhr. Führungen zu jeder vollen Stunde.

Zechenhaus - Telefon: 06394 5354 oder 06394 1223.

 

25 km vom Hotel entfernt

 

www.nothweiler.de/erzgrube.html

Weltkulturerbe Völklinger Hütte

 

Zusammen mit den ägyptischen Pyramiden, Chinas Großer Mauer und dem Great Barrier Reef in Australien reiht sich die Völklinger Hütte als eine von nur 42 Welterbestädten der UNESCO in Deutschland in eine Reihe großer Namen ein.

Ein Muss für jeden, den die Industriegeschichte Deutschlands interessiert. Hier wird der Niedergang der Kohle- und Stahlindustie im Saarland deutlich.

Einfache eine monumentales Bauwerk aus einer vergangenen Zeit, absolut sehenswert.

 

Geöffnet

Anfang November bis Ende März von 10:00 bis 18:00 Uhr

Anfang April bis Ende Oktober von 10:00 bis 19:00 Uhr

 

90 km vom Hotel entfernt

 

www.voelklinger-huette.org

 

Kontakt

 

Landhotel GRAFENFELS

Salzbachstrasse 33

66969 Lemberg Langmühle

 

Telefon: +49 6331 20 14 0

Fax: +49 6331 20 14 19

 

E-Mail: info@landhotel-grafenfels.de

 

Über uns

 

Impressum

Datenschutz

 

 

 

 

 

Schlemmer Atlas

 

Aktuelle Öffnungszeiten

 

Mittwoch bis Sonntag,

sowie an Feiertagen:

11:30 - 14:00 Uhr und ab 17:30 Uhr

 

Montag und Dienstag: Ruhetag

 

Unsere Küche öffnet ab 12:00 Uhr,

bzw. ab 18:00 Uhr.

 

 

Bitte beachten Sie, dass wir

am 19. / 23. / 24. und 31.12.2018,

sowie am 01.01.2019 geschlossen haben.